A tergo

Wird in der Umgangssprache auch als Hündchenstellung oder „Doggystyle“ bezeichnet. Die A tergo-Stellung kann in verschiedenen Variationen durchgeführt werden. AtergoGrundsätzlich befindet sich die Frau jedoch in knieender Position, mit den Armen abgestützt, vor dem Partner. Da die Hände des Partners hierbei auch frei bleiben können, ohne die Stellung zu beeinträchtigen, sind dabei auch andere Tätigkeiten denkbar. Der aktive Partner kann mit den Händen das Becken des passiven Partners fassen, ihn umschlingen oder die Brüste der Partnerin anfassen.

Die Partnerin kann die Position variieren indem sie ihre Beine schliesst oder öffnet. Ebenso lässt sich im Liebesspiel variieren wer den aktiven und somit dominierenden Part übernimmt. Denn wenn die Partnerin die aktive Rolle übernimmt, kann sie trotz der dominanten Position die Kontrolle übernehmen. Zusätzlich wird das Durchhaltevermögen des männlichen Parts durch die Bewegungen der Partnerin gestärkt. Dies liegt daran, dass der Partner „gezwungen“ ist sich dem Rythmus seiner Partnerin hinzugeben und anzupassen.

Quelle: Loverty.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.