Forum

Brauche Tipps um mit dem rauchen aufzuhören  

  RSS

0

Hallo zusammen,
ich rauche seit ca. 8 Jahren knapp eine Schachtel am Tag. Jetzt will ich endlich aufhören. Seit Anfang des Monats habe ich jetzt keine mehr geraucht. [Image Can Not Be Found] Allerdings mit Hilfe von Nikotinkaugummis. [Image Can Not Be Found] Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Aufhören? Ich brauche dringend Tipps wie ich mich ablenken kann wenn ich plötzlich Lust darauf habe eine zu rauchen. Am krassesten ist das Verlangen immer nach dem Esee... [Image Can Not Be Found]
Danke und Gruß
Lena

 
0

Hi Lena,
als Ablenkung hilft glaube ich etwas Sport ganz gut. Das verhindert dann auch, dass du während des nichtrauchens zunimmst. Hast du denn seither durchgehalten? [Image Can Not Be Found]

 
0

Hallo Lena,
erstmal Respekt! Das mit dem rauchen-aufhören ist echt nicht einfach. Es ist gar nicht mal das Nikotin, sondern vielmehr die psychische Abhängigkeit. Bist jetzt habe ichs noch nicht geschafft. Kann dir daher kaum Tipps geben... [Image Can Not Be Found] Aber ich drück' dir weiter die Daumen.
Gruß Jonas

 
0

Hi Lena,
wie ist es denn bis jetzt gelaufen? Bist du noch Nichtraucher? [Image Can Not Be Found] Ist echt schwer davon loszukommen - das stimmt schon. Aber das Geheimnis liegt darin einfach nicht mehr anzufangen. [Image Can Not Be Found] Bleib stark!!!

 
0

Hallo,
erst mal danke für eure Tipps und so! [Image Can Not Be Found] Gehöre immernoch zur Zunft der Nichtraucher. Obwohl ich einmal schwanch geworden bin vor einer Woche. Habe aber nur eine Halbe geraucht und es dann bereut! [Image Can Not Be Found] Am schwierigsten ist es wirklich wenn man in Gesellschaft ist aufs Rauchen zu verzichten. Gerade wenn man Abends weggeht oder so. [Image Can Not Be Found]

 
0

Ich kenne das Problem. ich hoffe du hast auch bis heute durchgehalten. Wenn du das tatsächlich geschafft hast dann solltest du auch den Rest des Weges meistern. Denn es ist meist die Schwierigkeit, dass die Leute im Umfeld noch immer rauchen. Also braucht man einen starken Willen und tatsächlich Ersatzhandlungen, das heißt Sport, oder beim Warten lesen oder Stricken, beim Telefonieren Gläser polieren und in der Kneipe Schildchen knibbeln [Image Can Not Be Found]
Halt durch!!

 
0

Hi Lilli,
danke für deine Tipps und das gute Zureden. Leider bin ich Ende letzten Jahres wieder schwach geworden. Für den nächsten und letzten Versuch werde ich dann aber deine Tricks mit dem Stricken, Gläser polieren und knibbeln anwenden... [Image Can Not Be Found] Hast du auch mal geraucht und es dann geschafft aufzuhören?
Gruß Lena

 
0

Tach zusammen,

meine Freundin hat nach dem Hipnose aufgehört [Image Can Not Be Found]

 
0

immer daran denken das es nur deine psyche ist die die Zigaretten will, dein Körper ist nach 3 Tagen schon Suchtfrei, das Schlimme an der Kippe ist das Wenn man daran zieht das "glücksgefühl" nach 7 Sekunden schon im Hirn ist weils über die Lunge aufgenommen wird, dh. das Verhalten wird extremst Konditioniert!

 
0

also ich möchte auch dieses jahr noch mit dem rauchen aufhören, aber warte damit noch bis ich mit meiner masterarbeit fertig bin. momentan brauche ich die zigarette noch als eine art ventil...2 freunde von mir haben es bereits geschaft. neben einem eisernen willen haben sie sich die dvd "endlich rauchfrei" reingezogen und ja was soll ich sagen, sie rauchen nicht mehr! was haltet ihr davon? meint ihr, dass das eher so ein placeboeffekt ist oder das durch unterbewusste manipulation ein raucherende möglich ist?

 
0

Kennst du die E-Cig?? Die hab ich neulich im Internet gesehen. Gab auch noch einen passenden Gutschein dazu. Da kommt auch ganz normal Rauch raus aber ohne Nikotin, ist halt elektrisch und man hat wohl trotzdem das Gefühl, dass man rauchen würde. Sieht irgendwie komisch aus aber vielleicht hilft es ja einem um mit dem richtigen Rauchen aufzuhören!! [Image Can Not Be Found]

 
0

Hatte Nicorette verwendet. Das allein hilft zwar nicht, man muss also immer noch stark sein und es selbst wollen, aber ich hatte das Gefühl, die Zeiträume zwischen den Zeitpunkten, wo man lust auf eine Zigarette bekam wurden länger. Ich hatte den glücklichen Umstand genutzt, dass es mir 3 oder vier Tage wegen einer Grippe so dreckig ging, dass ich nicht rauchen konnte und wollte innerhalb der 4 Tage. Und danach war man schon leicht vom Nikotin entwöhnt, so dass es zusammen mit den Nikotinkaugummis nur noch halb so schlimm war.
Die bestimmten Rituale, wie Kaffee und Zigarette oder nach dem Essen ein Zigarette konnte ich überraschenderweise recht schnell ablegen, besonders das hatte ich mir schwieriger vorgestellt [Image Can Not Be Found] Ansonsten empfehlen ja viele Leute Sport zu machen. Gibt ja mittlerweile im Netz viele Online Shops, die sich mit Sport beschäftigen.

 
0

1. Den Willen haben
2. Sport treiben
3. Ab sofort täglich Obst zu jeder Mahlzeit essen
4. Nikotin-Ersatz ( http://www.shop-apotheke.com/arzneimitt ... t-2-mg.htm)
5. Freunde, die nicht rauchen und dich bei deinem Vorhaben unterstützen
6. Ausdauer und Überwindung

 
0

Warum denn Obst essen?
Ich möchte auch noch diesem Sommer aufhören. Inzwischen rauch ich nur noch fünd cigs am tag und es fällt immer leichter zu verzichten... auch ohne Sport [Image Can Not Be Found]

 
0

Ich habe letztes Jahr auch aufgehört zu rauchen und es war wirklich schwierig für mich! Von Nikotinkaugummis oder anderen Mittelchen halte ich überhaupt nichts! Das ist alles nur eine Kopfsache, wenn du es wirklich willst kannst du es auch schaffen!!!

 
0

Lena, hast du bisher Rauchen aufgehört?

 
0

Insgesamt braucht man nur die richtige Einstellung und ein gewisses Maß selbstbeherrschung und dann klappt es auch mit dem aufhören!

 
0

Hallo!

Also das mit dem Rauchen ist immer so eine Sache. Man versucht alles. Auf Süßigkeiten umsteigen, Nikotinpflaster etc. Alles sinnlos meiner Meinung nach. Ich hab auch ungefähr 4 Jahre geraucht, zwar nicht so extrem wie du, aber eine halbe Schachtel am Tag war es schon locker.
Ich wollte es alleine schaffen aufzuhören. Drum hab ich etwas im Internet herum geforscht. Und hab damals herausgefunden, dass das ganze etwas mit der Einstellung zu tun hat. http://www.trainingsworld.com/sportmedi ... 99354.html
Um dein Ziel zu erreichen brauchst du einfach genug Willen, das ist einfach schon mal die Grundvorraussetzung für den Verzicht. Erst danach kannst du selbst entscheiden ob du von heute auf morgen keine Zigarette mehr anrührst oder es langsam reduzierst.

Versuch dein Glück!

 
0

Ich habe vor 5 Jahren aufgehört zu rauchen... und davor habe ich 3 Jahre lang auch regelmäßig geraucht am Tag. Angefangen hat alles wie so oft als Teenager mit dem klassischen Gruppenzwangeffekt... man hat einfach mitgemacht, weil man "cool" sein wollte. Naja, wie auch immer, ich hab es dann geschafft durch meine damalige Freundin, da sie es überhaupt nicht ab konnte. Inzwischen finde ich es auch unangenhem und rauche vielleicht ein mal im Jahr zu einem bestimmten Anlass (meist mein Geburtstag) eine Zigarre... habe mir letzten mal eine einzlene auf http://www.zigarren.org/[/url:3mpyb4ww bestellt. Sowas ist aber eher ein einmaliger Genuss und [u:3mpyb4ww]keine Sucht[/u:3mpyb4ww]!!

 
Share: